Aktuell

Inge Krause Juni2020 7839 Kopie

CORONAPRÄVENTION - NUR ONLINE! Inge Krause - Bewahr dir den Puder davon im Döschen
Ausstellung vom 08.11.2020 - 13.12.2020

Inge Krauses malerische Werkgruppen verbindet das Interesse an unterschiedlichen Wahrnehmungsprozessen. Die Auseinandersetzung mit Oberflächen spielt für die Künstlerin dabei eine besondere Rolle.

Der Ausstellungstitel Bewahr dir den Puder davon im Döschen ist ein Zitat aus einem Gedicht von Eugenio Montale. Die darin angesprochene fragile Materie eröffnet Assoziationsräume, die mit der Malerei korrespondieren. So lassen sich die Eigenschaften von Puder – einem feinen, schwer greifbaren Material – auch in den Arbeiten der Künstlerin wiederfinden.

Das Zusammenspiel der puderigmatten Pastellfarben mit den spiegelnden Lackschichten fordert die Wahrnehmung der Betrachtenden heraus. Durch den vielschichtigen Farbauftrag entstehen diffuse Farbräume in feinen, zarten Nuancen.

In ihrem Umgang mit Farbe und Material verfolgt Inge Krause einen forschend-experimentierenden Ansatz. Ihre künstlerische Arbeit fügt sich somit in das Thema Wissen & Forschen des Ausstellungsjahrs 2020 der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn ein.

Inge Krause lebt und arbeitet in Hamburg. Sie studierte hier von 1988-95 an der HfBK.

Informationen zur Ausstellung

Laufzeit der Ausstellung:
8. November bis 13. Dezember 2020

Digitale Angebote:

„Monochromie & Freiheit“, Expertinnengespräch mit Dr. Franziska Storch
am 3.12. um 15 Uhr über instagram live @galerieimmarstall

Dr. Franziska Storch (* 1984) wird in ihrem Talk zu den Werken von Inge Krause über die Tradition der Monochromie, die Wissenschaftsgeschichte zum Farbsehen und die Freiheit von Farbfeldmalerei sprechen. Dabei wird sie so spannende Themenfelder wie die Drei- und
Vier-Farben-Theorie kreuzen und das Mystische und Materialistische der Monochromie erkunden. Die Kunsthistorikerin lebt und arbeitet in Hamburg und Berlin und hat an der Humboldt-Universität zu Berlin mit „Grauzonen. Zum Unbunten bei Richard Artschwager“, München: Edition Metzel, 2020 promoviert. Sie leitet den SALOON Hamburg (im Co-Team mit Charlotte Gaitzsch), den sie 2018 gegründet hat, ein Netzwerk für Frauen der bildenden Kunstszene in Hamburg, das international assoziiert ist mit neun weiteren SALOONs in ganz Europa und Tel Aviv.

„Licht & Geheimnis“, Lesung von Leona Stahl
am 7.12. um 15 Uhr über instagram live @galerieimmarstall

"... Und die griechische Straßenkatze in ihrem Behälter auf dem Hinweg, die im vollen Abteil ganz still hielt, helle teegrüne Augen durch das Gitternetz, sie wirkte ruhig, so wie ich neben dir war, das können wir jetzt auch, nebeneinander eine Ruhe haben, manchmal still sein, ich betrachte dich dann und nehme unsere Stille zwischen die Finger wie einen neuen Handschmeichler, dessen Form man noch erforschen kann." Leona Stahl liest aus ihrer neu erscheinenden Erzählung „Licht & Geheimnis“. „Ein Puder, das ist etwas Feinporiges, Zerkleinertes. "Licht & Geheimnis" erzählt die zarten, die pudrigen, die sehr kleinen Momente, aus denen eine große Liebe zusammengesetzt ist“, sagt die Autorin, die in Hamburg lebt und arbeitet und bis Dezember Stipendiatin im mare Künstlerhaus der Roger-Willemsen Stiftung ist.

Ein Besuch der Ausstellung ist nach aktuellen Anti-Corona-Maßnahmen  voraussichtlich erst ab Dezember möglich. 

Wir stellen daher gerne vorab einen virtuellen Rundgang zur Verfügung:

Virtuelle Tour

 

 

 

 

DSC3339

Installationsansicht "Inge Krause - Bewahr dir den Puder davon im Döschen", Foto: Helge Mundt

DSC3342

Installationsansicht "Inge Krause - Bewahr dir den Puder davon im Döschen", Foto: Helge Mundt

DSC3343

Installationsansicht "Inge Krause - Bewahr dir den Puder davon im Döschen", Foto: Helge Mundt

DSC3345

Installationsansicht "Inge Krause - Bewahr dir den Puder davon im Döschen", Foto: Helge Mundt

DSC3351

Installationsansicht "Inge Krause - Bewahr dir den Puder davon im Döschen", Foto: Helge Mundt

DSC3352

Installationsansicht "Inge Krause - Bewahr dir den Puder davon im Döschen", Foto: Helge Mundt

DSC3353

Installationsansicht "Inge Krause - Bewahr dir den Puder davon im Döschen", Foto: Helge Mundt

DSC3357

Installationsansicht "Inge Krause - Bewahr dir den Puder davon im Döschen", Foto: Helge Mundt